Text zum Kopieren

Wege des Friedens – Ökumenischer Kirchentag in Stadt und Region Osnabrück 2023 vom 16.–18. Juni

Zum 375. Jubiläum des historisch einzigartigen westfälischen Friedensschlusses von 1648 legt die Friedensstadt Osnabrück 2023 ein Jahresprogramm (April bis Oktober) auf, in dem auch die Kirchen einen wesentlichen Beitrag übernehmen. Jeder Monat widmet sich einem Thema. Der Monat Juni, in dem auch der Ökumenische Kirchentag stattfindet, steht unter der Überschrift „Innehalten – Glaube und Religion“. Die christlichen Kirchen in Stadt und Region stellen die Erinnerung an 375 Jahre Westfälischer Frieden unter das Leitwort „Wege des Friedens“. Herzstück ist das Wochenende vom 16. bis 18. Juni 2023 mit dem Ökumenischen Kirchentag. Er startet mit einer Langen Nacht der Kirchen am Freitag, am Samstag, 17. Juni, gibt es über die Innenstadt verteilt sogenannte Themenorte – u.a. zu „Frieden durch Teilhabe“, „Frieden mit der Umwelt“, „Frieden und Dialog“, „Frieden und Spiritualität“ – auf Bühnen, im Freien, in Kirchen und in Friedensoasen. Ein Kinderkirchentag ist in Planung, die Evangelische und die Katholische Familienbildungsstätte haben die ganze Familie im Blick. Abends laden die Kirchen zu konfessionellen Gottesdiensten ein – mit gegenseitiger Einladung zum Abendmahl/Eucharistie. Mit dem ökumenischen Abschlussgottesdienst am Sonntagmorgen, 18. Juni, 11 Uhr, vor dem Rathaus des Westfälischen Friedens mit allen Mitgliedskirchen der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen endet der ÖKT.

Eingebettet ist dieses Wochenende in Anwege (2022) und Weiterwege (2023) zum Frieden. Immer geht es darum, die große Sehnsucht und das Fragen nach Frieden von verschiedenen Seiten aufzugreifen: kreativ, auf Bühnen oder in kleinen Workshopräumen, in Gesprächen, Diskussionen und Vorträgen oder Festgottesdiensten. Im Jubiläumsjahr 2023 predigt am 25. Oktober um 18 Uhr die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche Deutschlands, Annette Kurschus, im Dom.

Ein solches Projekt lebt – in guter Tradition der Katholiken- und Kirchentage – von der Beteiligung Vieler und von Angeboten „von unten“. Eine Steuerungsgruppe hat die Aufgabe diese zu koordinieren und zu bündeln. Träger des Kirchentages ist ein Verein mit Stadtdechant Dr. Martin Schomaker als Vorsitzendem.

Übrigens: Wir freuen uns auch über Angebote von Gruppen außerhalb von „Kirche“.

Weitere Informationen/Kontakt:

Dr. Simon Haupt
Telefon: 0541 318284
s.haupt@bistum-os.de
www.oekt-os-2023.de

Logo farbig auf weiß (JPG)

Logo farbig auf transparent (PNG)

Logo Graustufen (JPG)